Voodoo zum Jahreswechsel 2011/12 - Statt Weihnachtslieder und Schneematsch

Veröffentlicht auf von afrika-benin-reisen

könig01Besucher des Benins, die zum Jahreswechsel 2011/12 in das westafrikanische Land kommen, werden nur selten in Weihnachtsstimmung geraten. Das Fest zur Erinnerung an die biblische Geschichte von der Geburt Jesu wird hier, wenn überhaupt, so ganz anders gefeiert, als bei uns. In den christlichen Gemeinden kennt man zwar auch schon die Melodie von "Stille Nacht, heilige Nacht", überwiegend sind es aber die Trommeln und die Tänze aus den verschiedenen Voodoo- Zeremonien, die einen Gottesdienst begleiten. Überhaupt bestimmt der Voodoo ab Dezember noch mehr den Alltag der Beniner, als in anderen Zeiten des Jahres. Man bereitet sich auf das große Voodoo- Fest am 10. Januar vor. Ein nationaler Feiertag im ganzen Land, und besonders für die Bewohner und Gäste der Hafenstadt Ouidah, an der Atlantikküste, ein Höhepunkt der besonderen Art. Anhänger des Voodoos aus aller Welt sind dann in Ouidah zu Gast, sorgen für ein farbenfrohes und bewegtes Festival.
Erleben Sie Ihren Winterurlaub im Benin. Die klimatischen Reisebedingungen sind zu dieser Zeit ideal. Beste Voraussetzungen für eine Rundreise von Süd nach Nord, mit Aufenthalten in kleinen Dörfern und einer Safari im Pendjari- Nationalpark. Und vor dem Rückflug nach Deutschland: Das Voodoo- Festival in Ouidah. Alles in Begleitung von jungen und engagierten Reiseleitern der beninischen Reiseinitiative "Explore Bassanhoue". Neben Französisch und Englisch, wird auch Deutsch gesprochen. Schon seit mehr als zehn Jahren bestehen gute Verbindungen der Mitarbeiter/innen von "Explore Bassanhoue" nach Deutschland.
Infos unter www.explore-bassanhoue.de

 

explore banner

Veröffentlicht in Reisen

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post